Die Patisserie

DIE PATISSERIE IN 4 HÄNDEN: Peter Brunel und Loretta Fanella

DIE PATISSERIE IN 4 HÄNDEN:

Peter Brunel begrüßt Loretta Fanella mit dem Beinamen „kreatives Erdbeben“  in seiner Küche. 
Raffinierte Küche trifft auf gehobene Feinschmeckerpatisserie: Raum auf Farben, Blumen auf  intuitive Genialität.
Als Teenager liebt Loretta Kunst, Form und Mode, aber ihr Weg führt sie in die Hotelfachschule von Fuggi, wo sie ihre ganze Kreativität zum Ausdruck bringen kann und ihre ersten Schritte in der Patisserie macht. "Zufall ist besser als Schicksal", sagt die Patissierin, an deren  Karrierebeginn nichts anderes als  Leidenschaft und Begeisterung standen.  

Zuerst arbeitet sie in der  „Antica Pesa“ in Rom mit dem Küchenchef  Tacchella, dann in der Küche des berühmten Chefs Cracco und 2003 mit 23 Jahren, beginnt sie ein Praktikum, das sie auf dem ganzen Kontinent bekannt machen würde. Auf Wunsch der beiden Starköche Ferran und Albert Adrià verbringt Fanella 3 Jahre in Spanien im Gourmetrestaurant El Bulli, wo sie alle Grenzen der Innovation überschreitet. Zurück in Italien führt sie die Patisserie der mit drei Sternen ausgezeichneten Enoteca Pinchiorri in Florenz. Ihre Erfahrungen auf der iberischen Halbinsel lässt sie in ihre Arbeit mit einfließen. 2007 wird sie mit dem „Best Italian Pastry Award“ ausgezeichnet und gehört seitdem zu den wenigen italienischen Frauennamen in der internationalen Patissier-Rangliste. In Florenz lernt sie schließlich Peter Brunel kennen, mit dem sie zusammenarbeitet, während sie gleichzeitig in zahlreichen Workshops und Kursen ihr Können weitergibt. 


Die gegenseitige Wertschätzung zwischen Peter Brunel und Loretta Fanella bewegen die beiden schließlich dazu, im Gourmet  Restaurant Peter Brunel zusammenzuarbeiten. Loretta wird ihre berühmtesten Kreationen mit einbringen, gewagte und oft überraschende Kombinationen. Sie  wagt und gewinnt: dies ist eine der Vorzüge, die Chefkoch Peter Brunel am meisten an ihr schätzt.